Fünf goldene Regeln zur Unterstützung der Atlaslogie - Atlaslogie Jenni-Tremp

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Fünf goldene Regeln zur Unterstützung der Atlaslogie

Atlaslogie
 

1. nie mehr auf dem Bauch schlafen (unnatürliche Lage der Halswirbel)
2. sich nach dem Erwachen strecken und recken wie eine Katze (Kreislauf wieder in Schwung bringen)
3. möglichst jeden Tag genügend Bewegung an der frischen Luft (kann den Sauerstoffmangel des modernen, gestressten Menschen beheben)
4. Etwas Gymnastik, zum Beispiel nach dem Spaziergang oder im Alltag integrieren (Lockerungsübungen, Wirbelsäule bewegen)
5. täglich 2 bis 3 Liter Flüssigkeit, darin enthalten sind Wasser und Tee, durch die Ernährung:  Suppen, Gemüse und Früchte.  

Da jeder Mensch die eigene Verantwortung für seine Gesundheit trägt, sollte er auch darauf achten, Gefühle wie Hass, Neid, Eifersucht nicht aufkommen zu lassen (führt zu Verspannungen). All diese, auch Aufregungen oder moralische Tiefschläge können zu Subluxationen des Atlas führen.

 
 
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü